Logo Joomlainfo

Joomlainfo News & Infos

Wissenswertes rund um das Content Management

Hier könnte deine Werbung stehen! So wie das hier:

Joomla! hat ein neues Sicherheits-Team namens JSST

JSST

Nun ist es offiziell! Es gibt bei Joomla! ein neues Security-Team.

Was letzte Woche Anthony Ferrara schon im Joomla Core Teamblog angekündigt hat, wurde jetzt auch auf joomla.org im Detail vorgestellt.

Das neue JSST Team steht für: Joomla Security Strike Team. Was sinngemäss übersetzt heisst: Joomla Volltreffer Sicherheitsteam.
Es soll das bereits bestehende Bug Squad Team im Bereich der Sicherheit aktiv unterstützen.

Die Bedeutung des Wortes Strike wird hier vom Bowling abgeleitet und beschreibt den Zustand, wenn man alle Pins (Kegel) getroffen und umgeworfen hat. Was im übertragenen Sinn soviel heisst, dass das Team alle Sicherheitslecks „treffen“ und ausmerzen will.

Das neue Team hat auch einen eigene Webseite (Security Center), wo ihre Ziele und Aufgaben detailliert beschrieben sind. Es bietet auch einen RSS-Feed Service an, wo die auftretenden Sicherheitslecks mit Lösungsbeschrieb sofort gemeldet werden.

Es soll auch jeder mit einem Joomla! T-Shirt belohnt werden, der eine Lücke in Joomla! findet und Sie dem JSST Team über das Kontaktformular meldet.

Kernteam-Mitglied Anthony Ferrara ist der Leiter des neuen Teams. Wer sich im Sicherheitsumfeld auskennt und gerne einen Beitrag an die Entwicklergemeinde von Joomla! leisten will, ist eingeladen dem Team beizutreten.

Teamleader Anthony sagt: Obwohl wir bereits über Monate am neuen Team gearbeitet haben, ist das noch längst nicht genug. Denn Sicherheit ist ein fortlaufender Prozess, der dazu führt dass Joomla! immer sicherer wird.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Email

Das könnte dich auch interessieren...

joomla 3.10.2

Joomla 3.10.2 und 4.0.3 Updates sind da

Das Joomla Projekt hat für seine beiden Joomla 3.10 und 4.0 Versionen weitere Updates veröffentlicht. Dabei hat man weitere Bugs gefixt und in einem Update 3.10.2 und 4.0.3 zusammengefasst. Das Update kann ab sofort aus dem Backend heraus installiert werden.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Willkommen zurück, wir haben dich vermisst

Bitte anmelden, um alle Inhalte werbefrei lesen zu können.