Wissenswertes rund um das Content Management

Hier könnte deine Werbung stehen! So wie das hier:

Eigene Joomla Seite vernünftig absichern

dc9e231f652301f80ea8e901bd9ec18a

In den vergangenen Tagen liest man es wieder häufiger, dass Joomla und WordPress Seiten erneut Ziel für Angreifer geworden sind. Denn viele machen sich kaum Gedanken um die Sicherheit, bis sie selber einmal Opfer wurden.

Das muss aber nicht soweit kommen. Dabei sind es nicht die grossen, teuren und komplizierten Sicherheits-Tools, die uns vor Angriffen schützen. Oft genügen ein paar kleine aber gut durchdachte Dinge, die uns die lästigen Angreifer vom Hals halten. Nachfolgend zeige ich euch eine Zusammenfassung der fünf wichtigsten Benutzerregeln, um Angreifern keine Chance zu geben.

Dieser Inhalt ist nur für die Abo Leser bestimmt. Bitte anmelden oder ein Lese Abo lösen. Mit einem Leseabo unterstützt du meine Arbeit an diesem Informations-Portal und hilfst mit, es weiter zu verbessern.

Registrieren | Passwort vergessen?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

?
Diese Website verwendet Cookies und Google Analytics​. GA Tracking abschaltenGA Tracking erlauben.
×

Willkommen zurück, wir haben dich vermisst

Bitte anmelden, um alle Inhalte werbefrei lesen zu können.

Registrieren | Passwort vergessen?