Konvertiere Joomla in statische Sites

staging4all teaser

Kann man aus dem dynamischen Joomla! CMS vielleicht auch statische Joomla Sites machen? Das wäre doch cool, oder?

Wer erinnert sich noch an den deevop Staging und Publishing Service? Dieser wurde jetzt weiterentwickelt und daraus ist Staging4all entstanden.

Anlässlich der Joomlashack-Onlinekonferenz bin ich auf den Dienst aufmerksam geworden. 

Das Prinzip bleibt dasselbe wie damals bei deevop. Es gibt eine Entwicklungs- und Testumgebung und man kann per Knopfdruck seine Site in den Live-Betrieb ausrollen.

Neu hinzugekommen ist jetzt die Möglichkeit, die Livesite beim Klonen noch in eine statische Website umzuwandeln. Was sind die Vorteile einer statischen Website?

  • Schnellere Ladezeiten dank bereits generiertem Content (muss Clientseitig nicht mehr zuerst angefragt und generiert und ausgerollt werden)
  • Erschwerte Angriffsmöglichkeiten (die dynamischen Elemente befinden sich ausschliesslich in der von aussen nicht erreichbaren Entwicklungsumgebung)
  • CMS-Updates sind nicht mehr zeitkritisch und werden nur dann gemacht, wenn sich was am Inhalt geändert hat

Was macht Staging4all?

Als Entwicklungsumgebung hat man eine normale Joomla!-Installation. Die befindet sich im nicht öffentlichen Teil des Servers. Hier macht man alle Arbeiten, die man bisher auch gemacht hat. Man erstellt sein Style, erfasst die Inhalte wie Text und Bilder und konfiguriert Formulare und alles, was man sonst noch so auf der Website braucht.

Für Kunden, denen man das Werk schon vor der Publikation zeigen will, kann man einen temporären Preview-Link generieren. Zum Go-Live kann man nur einen Knopf drücken und das Tool macht den Rest. 

Zunächst ist die Live-Seite als reine Joomla!-Kopie der Entwicklungsumgebung online. Erst jetzt kann man sie in eine statische Site umwandeln.

Dabei werden die dynamischen Teile wie Kontaktformulare und Filter etc. mit einem Endpoint (API-Endpoint) getriggert. So bleiben diese Teile dynamisch und es werden nur die Teile in statisches HTML umgewandelt, welche keinen Einfluss auf die dynamische Funktionalität haben.

So kann man aus dem dynamischen Joomla! CMS per Mausklick statische Joomla Sites machen.

Fazit

Soweit die Theorie. Live konnte ich diese Funktion noch nicht testen. Beim Anbinden des Hosters und beim Umwandeln gab es noch diverse Probleme. Der Prozess, der für die Umwandlung verantwortlich ist, ist sehr komplex. Daher ist die Fehlerquote beim Konvertieren relativ hoch. 

Dafür bekam ich rasch Hilfe vom Entwickler, der sich wirklich sehr engagiert meinem Problem angenommen hat. Da es fast so viele Kombinationen gibt, wie es Hoster hat, konnte bei mir das ideale Setup noch nicht gefunden werden. Dafür hat man schon eine weitere Lösung in der Pipeline. 

Werbung
Verwalte deine Joomla!-Sites selber

Der zweite Service nennt sich Staging4hosters. Dabei ist alles gleich, bis auf die Art und Weise der Anbindung des Live-Servers. 

  • Staging4all bindet das Livesite-Hosting via eine SSH-Verbindung und rsync an die Entwicklungsumgebung
  • Staging4hosters ist eine Extension im cPanel des Livesite-Hosters und man erstellt die Verbindung zum Entwicklungsserver per Mausklick aus dem cPanel des Live-Hostings heraus

Die zweite Variante Staging4hosters konnte ich noch nicht testen. Dies setzt voraus, dass mein Hoster das in sein cPanel integriert. Oder ich müsste einen «dedicated» Server haben, was nicht der Fall ist. 

Sobald ich dieses testen kann, werde ich hier nochmal darüber berichten. Ich finde den Ansatz wirklich spannend. Doch das Projekt ist noch sehr jung und die To-do-Liste sehr lang. 

Zudem frage ich mich, ob der Performancegewinn mit einem guten Caching- und Minifizierungsplugin nicht auch der gleiche Effekt erzielen kann. Dann bleibt noch der Sicherheits-Aspekt. Würde im Joomla!-Core und bei den Drittanbietererweiterungen Autoupdates eingeführt, wäre dieser Vorteil auch dahin. Aber das ist ein anderes Thema.

Wie siehst du das? Hat diese Idee Potenzial? Hast du Lust, ihn mal zu testen? Deine Meinung interessiert mich, unten in den Kommentaren.

Gefällt dir, was du hier liest?

Hole dir ein Lese-Abo und profitiere sofort von vielen weiteren praktischen Joomla! Infos für Privat & Business. Erweitere dein Wissen mit praxisnahen Tipps, Erklärvideos oder exklusiven News-Reports unkompliziert und direkt anwendbar.
LESE-ABO
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte dich auch interessieren...

2 Antworten

    1. Ja, sehe ich auch so. Für Landing-Pages oder so, die keine Interaktion in Form von Suche, Registrierungen/Anmeldungen oder Kommentieren von Beiträgen erfordern, geht das ganz gut.
      Kontaktformular funktioniert so weit, dass es nicht verschickt, sondern in einem Form-Sammler abgelegt wird. D.h. die Message kommt an, aber du wirst nicht aktiv informiert, dass eine neue Anfrage verschickt wurde. So muss man selber nachsehen gehen, ob was im Posteingang des Formular-Sammlers drin ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

?
Diese Website verwendet Cookies und Google Analytics​. GA Tracking abschaltenGA Tracking erlauben.
×

Willkommen zurück, wir haben dich vermisst

Bitte anmelden, um alle Inhalte werbefrei lesen zu können.

Registrieren | Passwort vergessen?